59. Brienzerseelauf mit Podest für Fred Schranz

Bereits zum 59. Mal fand der älteste Langstreckenlauf Rund um den Brienzersee statt. In der Damen-Staffel lief Anja Ringgenberg die 2. Teilstrecke mit einer Superzeit von 43.43 Min, was die 3. beste Zeit war. Entsprechend gross war Ihr die Freude am Ziel anzusehen, es freut uns LSVer immer wieder wenn die Zeit reicht und Anja ein Training mit uns absolviert.

Am Start des Hauptlaufes ging es recht zügig weg. Die ersten 2 Km deutlich unter dem 4 Minuten- Schnitt, die Spitzengruppe hatte aber noch Zeit um zu diskutieren über die sehr anspruchsvollen Km die vor uns liegen, ich lief bereits fast im „roten“ Bereich und musste und wollte das mitgegangene Tempo etwas reduzieren, waren doch noch mehr als 30 Laufkilometer vor uns, mit ruppigen Steigungen in der ersten Hälfte des Rennens.

Völlig überrascht wurde ich vor Brienz von Fritz und Silvia Ringgenberg angefeuert und mit dem Bidon versorgt, als Gesamt 12. ahnte es wohl auch Fritz schon , dass es noch sehr lange Km für mich geben wird….wie recht er einmal mehr hatte.

Nun am Ziel war es der Gesamt 18. Rang, in der Kategorie M50 reichte es auf das Podest, was eine sehr schöne Genugtuung ist und doch auch eine grosse Entschädigung für die vielen Trainingskilometer. In unserer Kategorie gewann übrigens Markus Graf, er ist seit nunmehr 20 Jahren der Inhaber des Streckenrekords Rund um den Brienzersee. Fred

 

Rangliste:

Herren M50

3. Fred Schranz, 2:33.36,3

Staffel Damen

5. All Blacks Women, 2.47.03,3 Anja Ringgenberg (mit Melanie und Monika Spori)

Herzliche Gratulation!

IMG_7665

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.