Ä xundi Sach LSV-Senioren 60+ – Wanderung vom 4. Januar 2017

Bericht über die Startwanderung 2017. Im Hotel/Restaurant Kreuz, einem typischen Emmentaler Gasthaus, in Konolfingen konnten 17 LSV-ler einen Startkaffee geniessen. Dem Spender ein ganz grosses Merci! Dann gings los Richtung Freimettigen. Übrigens: hast du gewusst, dass die Silvesternacht 1932 / 1933 die Geburtsstunde von Konolfingen war? Mit einer besonderen, unvergesslichen Feier wurde der Zusammenschluss der beiden Gemeinden Stalden und Gysenstein (Herolfingen, Ursellen und Konolfingen-Dorf) zur Einwohnergemeinde Konolfingen gefeiert. und…hättest du gewusst, dass die Erschliessung durch die SBB im Jahre 1864 und der ersten elektrischen Normalspurbahn in Europa, der Burgdorf-Konolfingen-Thun-Bahn (BTB), Ende des letzten Jahrhunderts, eine Pionierleistung war. Dies und mehr durften wir von einem „Einheimischen“, von Res Tschanz erfahren. Danke Res. Die Temperatur zum Wandern war angenehm. In der Nacht besann sich Frau Holle ihrer Funktion und verstreute in der Gegend ein paar Millimeter Schnee. Auf der Anhöhe vor Oberdiessbach, bei guter Sicht auf die Stockhornkette und das überzuckerte Dorf konnten wir mit einem Schluck Weissen aufs Neue Jahr anstossen. Nach dem Dorfausgang Richtung Herbligen/Kiesen wanderten wir dann endlich der Kiesen entlang. Manch einer staunte über den Flusslauf, der sich zum Teil richtig in die Nagelfluh-Felsen eingeschliffen hatte. Nach ca. 3 Std. wandern blieb noch genügend Zeit um im Restaurant Bahnhof in Kiesen das verdiente Abschlussbier zu geniessen. Auch hier übernahmen 2 Wanderfreunde die ganze Zeche. Vielen, vielen Dank an die Spender. Eigentlich hatte ich geplant, dass die Gruppe mit dem Zug nach Thun fahren wird. Aber alle Uttiger und Uetendörfler; aber auch einige Thuner Teilnehmer marschierten dann noch zu Fuss nach Hause. Bravo! Ich freue mich schon auf die Februar-Wanderung von Habkern nach Beatenberg/Waldegg, Silvio.

Fotos:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.