Wanderung Senioren 60+ vom 08.01.2020

14 LSV 60+ Wandervögel treffen sich bei schönstem frühlingshaftem Wetter, blauem Himmel und Sonnenschein um 12:50 auf dem Bahnhofplatz Uttigen.
Der Aare entlang wanderten wir durch die ‚Underi Au‘ und dann gings aufwärts an der Burgruine Uttigen vorbei nach Kienersrüti, ehemals eine der kleinsten Gemeinden im Kt. Bern, Fläche ca. 80 ha, mit ca. 40 Einwohner; jedoch seit 1. Januar 2014 gehört Kienersrüti zur Gemeinde Uttigen.
Nach dem Limpachtäli, oben bei der Käserei Noflen zeigen sich die Berner Hochalpen, der Niesen und die Stockhornkette von der schönsten Seite. Man glaubt immer wieder aufs Neue, eine so herrliche stimmungsvolle Aussicht auf die weisse Bergkette hätte es noch nie gegeben.

‚Auf der Höh‘, so heisst nämlich der Weiler mit den Pferdekoppeln (südlich der Käserei Noflen)…erklärte uns Res Tschanz, dass Mujinga Kambundji (* 17. Juni 1992 in Bern) jeweils hier zu ihrer Grossmutter auf Besuch komme um sich von ihren Trainings usw. zu erholen. Mujinga Kambundji hatte am 2.10.2019 in Doha im WM Final über 200 Meter die Bronce-Medaille gewonnen. Res, ich danke dir für deine Erklärungen.

Nach ca. 90 Min. Wanderzeit, bei der Pyramide / Brätlistelle Fronholz gab’s den Marschhalt. Wir hatten die Gelegenheit mit einem Schluck Schafiser auf das neue Jahr anzustossen….

Nach der Pause wanderten wir via Entenried Leenhole (unter der BLS-Eisenbahnbrücke hindurch) seitlich dem Amletebach. Neben dem Römerbrüggli vorbei, weiter dem Bach entlang, der mal schneller mal langsamer fliesst, sich staut oder über eine Schwelle schiesst. So manche Stelle lässt einem innehalten, kleine Wasserfälle, ausgespülte Steine, Totholz im steilen Gelände; aber auch moosüberwachsene Baumstrünke sehen einem an wie Fabelwesen.
Jedoch schon bald müssen wir über einen Zaun steigen und dem Waldrand entlang bis zur alten Mühle wandern, die schon lange keine Mühle mehr ist, in der Korn gemahlen wird.

Beim Bahnübergang in Uetendorf verabschieden wir uns und hoffen, dass wir auch bei den folgenden Wanderungen auf trockenes Wetter zählen können.
Die nächste Wanderung ist am Mittwoch, 5.2.2020. Details siehe ab Ende Januar auf der LSV-Homepage.
Mit frischen und lockeren Wandergrüssen
Silvio und Edi

 

Übrigens, dies ist vorläufig mein letzter Bericht für die Homepage.

Grund: es wird immer mehr der Fall sein, dass sich die Touren gleichen/wiederholen und nichts Neues zum (be-) schreiben bieten.

Es wird Ausnahmen geben, z.B. wenn wir ausgetretene Pfade verlassen, eine spez. Veloausfahrt oder sonst ein Event erlebt haben.

Obwohl es bei der Umfrage nicht so ausgesehen hat, begrüssen wir es (Edi und ich), wenn irgend ein Teilnehmer etwas schreibt. Ganz nach dem Motto: Freiwillige vor!
Wir danken fürs Verständnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.