Skitag vom Samstag, 10. Februar 2018 im Weissen Hochland

LSV-Skitag 2018
Pünktlich um 7.15 Uhr trafen sich, trotz nicht so rosigen Wetteraussichten, 15 LSV’öueler bei der ARA in Heimberg um den Skitag in Angriff zu nehmen. Da am Bettelberg ein Anlass stattfand, wurde kurzfristig umdisponiert und der Skitag in das Gebiet Saanersloch verlegt. Das erste Etappenziel war der Parkplatz der Rinderberg-Bahnen in Zweisimmen. Nachdem alle Ski ausgeladen und angepasst waren, Urs hat wiederum für alle Teilnehme RTC-Skis organisiert und mitgenommen, warteten wir dass die Bahn endlich den Betrieb aufnahm. Beim hochfahren in der Sechsergondel auf den Rinderberg meinte Anina plötzlich, sie habe eine Marktlücke entdeckt. Es wäre doch cool, wenn an der Talstation für die Gondelfahrt noch ein Kaffee und ein Gipfeli gekauft werden könnte um die doch relativ lange Bahnfahrt zu verkürzen.
Nachdem alle die Bergstation erreicht hatten, und sogar auf der richtigen Seite der Station standen, fuhren wir ab Richtung Saanen. Die Sicht war soso lala, will heissen zwischendurch gut und dann wieder blind, dass das Fahren ohne Nebellichter schon fast gefährlich war und die ganze Zeit hat es aus dem Nebel leicht geschneit. Aber nichts desto trotz gab es die Kaffeepause erst um 10 Uhr 30 im Restaurant Horneggli. Nach der verdienten Pause wurde wieder flott Ski gefahren. Für das Mittagessen hatte Lotte im Restaurant Hornberg 15 Plätze reserviert. Auch nach dem Mittagessen, welches sehr speditiv serviert wurde, war das Wetter nicht besser. Aber dies tat der super Stimmung keinen Abbruch und so fuhren wir noch bis um 16 Uhr 30 weiter Ski. Nach einem letzten Kaffeehalt im Restaurant Fang nahmen wir die letzten Höhenmeter bis zum Parkplatz unter die Ski’s. Dort hiess es Ski’s abgeben und Abschied nehmen. Danke Urs für die Organisation und den super Skiservice.
Röschu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.