Saisonabschluss – Senioren 60 + Ä xundi Sach

2016 Dezemberwanderung mit Jahresausklang im Pintli.

Fünfzehn wanderfreudige Männer wollten den sonnigen, trockenen Dezembertag geniessen. Edi lotste eine ganze Schar LSV-ler durch die Stadt zum Treffpunkt bei der Regiebrücke. Dort wartete nämlich der Rest der Gruppe, wobei die Uttiger bereits schon eine Stunde Fussmarsch in den Beinen hatten. Nach der kurzen Begrüssungszeremonie, wie es sich bei einem Sportclub gehört (die Ankömmlinge im Gänsemarsch wurden in einer Reihe empfangen) machten wir uns auf den Weg, auf den „Veloweg“. Auf halber Distanz, nämlich dort wo der Autobahnzubringer überquert wird, gab’s eine längere Pause. Von dort oben kann man die Baustelle Nordumfahrung Thun, resp. den Autobahnzubringer von Steffisburg/Thun sehr gut überblicken. Die Ausfahrtsrampe des Autobahnzubringers in Richtung Thun musste gesperrt werden. Die Verkehrsführung erfährt dadurch kleinräumige Anpassungen. Obwohl es Mittwochnachmittag war, fuhr ein Auto nach dem anderen von Richtung Bern über die provisorische Fahrbahn Richtung Stadt/Steffisburg, resp. Stockhornstrasse. Und doch steht die Frage im Raum, was bringt dieser Ausbau für die Verkehrsteilnehmer in Zukunft. Eine kurze Erklärung aus dem Internet: Das Projekt ist deshalb sowohl verkehrstechnisch als auch wirtschaftlich ein Schlüsselprojekt für die Agglomeration Thun. Begleitmassnahmen in Thun und Steffisburg unterstützen die Verkehrswirkung des Bypass Thun Nord. Der Bypass wird im Frühling 2018 dem Verkehr übergeben. Paul Jost konnte uns ein paar Erklärungen abgeben über die dannzumalige Verkehrsführung. Damit wir im Pintli nicht ohne nötigen Durst und Appetit ankommen, wanderten wir noch auf zum Teil unbekannten Wegen bis Nähe CIS und über den Heimberghubel. Dort oben wurden uns in weiter Ferne die mit frischem Schnee bedeckten Oberland Berggipfel von der prächtigsten Seite präsentiert. Mit nur gerade mal 5 Min. Verspätung konnten wir im Pintli, Ernst Wetz, Fritz Beiner und Kurt Aeschlimann begrüssen. Nach dem ersten Schluck Weihnachtsbier durften wir die sorgfältig geformten und gut gebackenen Grittibänzen anbeissen. Während dieser Zeit orientierte ich die Leute über das voraussichtliche Jahresprogramm 2017. Mit dem absoluten Highlight, nämlich eine Einladung von Adrian Müller, die grösste Tunnelbohrmaschine im Einsatz auf der Baustelle ‚Ausbau Belchen dritte Röhre‘ zu besichtigen. Walter Maurer verdankte Edi und mir die Organisation und die Durchführung der Veloausfahrten und Wanderungen mit einer Flasche Wein und einem Fr. 50 Gutschein vom Pintli. Nochmals ein grosses Merci an dieser Stelle an Walter. Auch ein grosses Danke an die Vereinskasse, da wir laut ‚Budget‘ noch Geld zur Verfügung hatten, übernahm die Kasse (Kassier Matthias Gerber) fast die ganze Zeche. Auch ein grosses Merci an alle 60+ Teilnehmer, mit euch steht oder fällt dieser Anlass. Für einmal erlaube ich mir alle Teilnehmer namentlich aufzulisten:

Kurt Aeschlimann, Hansruedi Andres, Fabio Aspali, Fritz Beiner, Silvio Bianconi, Heinz Gubler, Hans Habegger, Pedro Hofer, Paul Jost, Walter Maurer, Erwin Müller, Hans Reist, Edi Schären, Kurt Schärer, Hans Scholl, Res Tschanz, Ernst Wetz, Hanspeter Wiler. Entschuldigt: Peter Anneler und Kurt Aebersold. Vielen Dank. Silvio.

p1040359 p1040360 p1040362 p1070290 p1070292 p1070293 p1070294 p1070295 p1070298 p1070299

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.