Niesen Treppenlauf

Der Niesen Treppenlauf ist immer eine grosse Herausforderung für alle Teilnehmenden.

Auf der Distanz von 3500m müssen 1669 Höhenmeter gemeistert  werden. Das gibt eine durchschnittliche Steigung von 54%, das ist brutal stotzig. Das alles auf der längsten Treppe der Welt mit 11674 Stufen.

Heuer sind drei LSVler gestartet. Rolf und Ueli haben das Motto „den Niesen geniessen „und starteten schon zum achten mal. Unglaublich, wie schnell und dennoch leicht Rolf immer läuft und auch dieses Mal erreichte er als 12. Gesamt das Ziel, eine sehr starke Leistung, Bravo.

Ueli kämpfte sich auch bravös durch, auch wenn es jedes Jahr wohl ein bisschen mühsamer geht .

Simon schliesslich stellte sich zum ersten Mal dem Treppenlauf, er musste  bald merken, dass ein Berliner Halbmarathon und der Niesenlauf zwei verschiedene Disziplinen sind. Ob durch das Brandenburger Tor oder durch den Schwandeggtunnel zu laufen, das ist wie Tag und Nacht.

Nicht ganz zufrieden, doch Simon freute sich am eindrücklichen Lauferlebnis und kann den Treppenlauf allen Abenteuerlustigen bestens empfehlen.

Bericht Christian Wüthrich

 

Herren II – 6. Messerli Rolf – 01:10:28.1

Herren I – 15. Wüthrich Simon – 01:18:00.0

Herren II – 17. Thomann Ueli – 01:20:12.9

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.