Category Archives: Senioren 60+

Wetten Dass? (Sondersendung über die Ostertage!)

Die Wette ist bereits am Ostersamstag-Abend gewonnen!!

Herzliche Gratulation an Alle die so tatkräftig in die Pedale, Laufschuhe, Wanderschuhe und Walkingschuhe getreten sind!

Wir haben alle zusammen folgende Strecke (Luftlinie) absolviert:
Uetendorf Berg – nach Moskau – weiter nach Istanbul – weiter nach Sizilien – weiter nach Barcelona – weiter nach Paris – und wieder zurück auf den Uetendorf Berg

Das entspricht einer Distanz von sage und schreibe Total 7’786 Kilometer!!

Der Vorstand ist sehr stolz auf euch alle und ist sehr froh, keine Wettschulden einlösen zu müssen!

Datei:Big smile.png – Wikipedia

 

Endstand am Ostermontag 13.04.2020, 20.00 Uhr: 

 

Wir haben alle zusammen folgende Strecke (Luftlinie) absolviert:
Uetendorf Berg – nach Moskau – weiter nach Istanbul – weiter nach Sizilien – weiter nach Barcelona – weiter nach Paris – und wieder zurück auf den Uetendorf Berg

Das entspricht einer Distanz von sage und schreibe Total 7’786 Kilometer!!

 

 

Diese Sendung kennt doch jeder von uns – nicht wahr?

Die Sendung wurde knapp 34 Jahre nach der Erstausstrahlung am 14. Februar 1981 mit der 215. Ausgabe am 13. Dezember 2014 eingestellt. Sie galt als „größte Fernsehshow Europas“.

Nun machen wir vom LSV-Uetendorf über die Ostertage ein kleines Revival von
Wetten Dass?

Bei der „Wette“ gilt es, zusammen (aber jeder für sich, mit Berücksichtigung der BAG-Verhaltesregeln!) mindestens 4000 Kilometer in den Disziplinen (Wandern, Walken, Joggen, Rennvelo und Biken) zu sammeln so nach dem Motto – wenn wir uns alle schon nicht treffen dürfen zum Eiertütschen und Oster-Veloevent, so sammeln wir mindestens gemeinsam Kilometer!

Bist du dabei?

Und wer weiss, vielleicht sieht man sich ja bei der Ausfahrt um den Thunersee oder beim Joggen rund um Uetendorf!
Datei:Big smile.png – Wikipedia

 

Spielregeln sind:

– Start ist 08.00 Uhr am Karfreitag
– Schluss ist 18.00 Uhr am Ostermontag
– Teilnahmeberechtigt: alle Mitglieder vom LSV-Uetendorf
– Meldung eurer absolvierten Kilometer mit Datum laufend oder bis spätestens am Ostermontagabend (18.00 Uhr) an Mike Schüpbach (Natel: 079 653 31 31, schuepbach1979@gmail.com)
– Fortschritt seht ihr täglich mittels dem Kilo-Barometer auf unserer Homepage
– Erzählt im ganzen LSV von dieser Aktion um möglichst viele Kilometer zu sammeln

Der ganze Vorstand wettet, dass die ganze LSV-Familie diese Wette schafft!

Somit sagen wir nur noch – TOP DIE WETTE Gilt!

Wanderung Senioren 60+ vom 08.01.2020

14 LSV 60+ Wandervögel treffen sich bei schönstem frühlingshaftem Wetter, blauem Himmel und Sonnenschein um 12:50 auf dem Bahnhofplatz Uttigen.
Der Aare entlang wanderten wir durch die ‚Underi Au‘ und dann gings aufwärts an der Burgruine Uttigen vorbei nach Kienersrüti, ehemals eine der kleinsten Gemeinden im Kt. Bern, Fläche ca. 80 ha, mit ca. 40 Einwohner; jedoch seit 1. Januar 2014 gehört Kienersrüti zur Gemeinde Uttigen.
Nach dem Limpachtäli, oben bei der Käserei Noflen zeigen sich die Berner Hochalpen, der Niesen und die Stockhornkette von der schönsten Seite. Man glaubt immer wieder aufs Neue, eine so herrliche stimmungsvolle Aussicht auf die weisse Bergkette hätte es noch nie gegeben.

‚Auf der Höh‘, so heisst nämlich der Weiler mit den Pferdekoppeln (südlich der Käserei Noflen)…erklärte uns Res Tschanz, dass Mujinga Kambundji (* 17. Juni 1992 in Bern) jeweils hier zu ihrer Grossmutter auf Besuch komme um sich von ihren Trainings usw. zu erholen. Mujinga Kambundji hatte am 2.10.2019 in Doha im WM Final über 200 Meter die Bronce-Medaille gewonnen. Res, ich danke dir für deine Erklärungen.

Nach ca. 90 Min. Wanderzeit, bei der Pyramide / Brätlistelle Fronholz gab’s den Marschhalt. Wir hatten die Gelegenheit mit einem Schluck Schafiser auf das neue Jahr anzustossen….

Nach der Pause wanderten wir via Entenried Leenhole (unter der BLS-Eisenbahnbrücke hindurch) seitlich dem Amletebach. Neben dem Römerbrüggli vorbei, weiter dem Bach entlang, der mal schneller mal langsamer fliesst, sich staut oder über eine Schwelle schiesst. So manche Stelle lässt einem innehalten, kleine Wasserfälle, ausgespülte Steine, Totholz im steilen Gelände; aber auch moosüberwachsene Baumstrünke sehen einem an wie Fabelwesen.
Jedoch schon bald müssen wir über einen Zaun steigen und dem Waldrand entlang bis zur alten Mühle wandern, die schon lange keine Mühle mehr ist, in der Korn gemahlen wird.

Beim Bahnübergang in Uetendorf verabschieden wir uns und hoffen, dass wir auch bei den folgenden Wanderungen auf trockenes Wetter zählen können.
Die nächste Wanderung ist am Mittwoch, 5.2.2020. Details siehe ab Ende Januar auf der LSV-Homepage.
Mit frischen und lockeren Wandergrüssen
Silvio und Edi

 

Übrigens, dies ist vorläufig mein letzter Bericht für die Homepage.

Grund: es wird immer mehr der Fall sein, dass sich die Touren gleichen/wiederholen und nichts Neues zum (be-) schreiben bieten.

Es wird Ausnahmen geben, z.B. wenn wir ausgetretene Pfade verlassen, eine spez. Veloausfahrt oder sonst ein Event erlebt haben.

Obwohl es bei der Umfrage nicht so ausgesehen hat, begrüssen wir es (Edi und ich), wenn irgend ein Teilnehmer etwas schreibt. Ganz nach dem Motto: Freiwillige vor!
Wir danken fürs Verständnis.

Jahresabschluss-Wanderung Senioren 60+ vom 04.12.2019

Ä xundi Sach LSV-Senioren 60+

In unserem Fall war die Zahl 13 keinesfalls eine Unglückszahl, sondern wir 13  60+ Wanderer wurden trotz Nebel in Wichtrach (13.00 Uhr) auf Höhe Gerzensee von der Wintersonne verwöhnt. Und das notabene bei wunderbarer Fernsicht. Die weissen Riesen vom Berner Oberland zeigten sich frisch verschneit von ihrer schönsten Seite.
Es war wirklich eine genussvolle Jahresabschlusswanderung. Das Wandertempo haben wir unseren Gesprächen angepasst. Wir wollten ja nicht nach 9 km atemlos um 15.30 Uhr im Pintli ankommen.
Übrigens: offiziell hätte das Restaurant von 14.00 bis 17.00 Uhr geschlossen; vielen Dank an das Servicepersonal.

Im Restaurant Bahnhof wurden wir noch von 4 Nichtwanderer begrüsst. Vor allem freute es uns, dass auch Kurt Aeschlimann dabei sein konnte. Der übrigens die Strecke Uetendorf Uttigen ebenfalls zu Fuss überwunden hat.
Traditionsgemäss standen in der Gaststube auf der langen Tischreihe Körbe mit Grittibänzen und Schoggistängeli bereit. Diese Zwischenverpflegung inkl. erste Runde Getränke wurde von der LSV-Kasse übernommen. Wir danken dem Vorstand für diese nette Geste und freuen uns, wenn dieser Posten im Budget fürs Jahr 2020 auch wieder seinen Platz findet.

Danken möchten wir auch allen aktiven LSV 60+ Mitglieder, die immer mitmachen. Ganz besonders danken wir für das grosse Geschenk als Anerkennung und künftige Motivation. Edi und ich hoffen, dass wir die Erwartungen auch im 2020 einigermassen erfüllen können.

Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten, einen guten Rutsch ins ins neue Jahr und schmerzfreie leichtfüssige Wanderungen und Veloausfahrten im 2020.

Silvio und Edi

Nächster Termin für LSV 60+: Mittwoch, 8. Januar um 13 Uhr beim Bahnhof Uttigen.

Vor-Winterwanderung LSV Senioren 60+ vom 06.11.2019

Ä xundi Sach LSV-Senioren 60+

Novemberwanderung 2019.

Beim alt ehrwürdigen Gemeindehaus von Steffisburg treffen sich 15 wanderfreudige LSV 60 + Männer (bei 3 Entschuldigungen). Bereits nach 200 m Wegstrecke, nach der Villa Schüpbach, steigt der Wanderweg sanft an um schon bald effektiv steil (zT. Treppenstufen) Richtung Hartlisberg anzusteigen.

Auf der Riedereflue (ca. 800 MüM) geniesst man eine wunderbare Aussicht Richtung Westen und Nordwest. Auf dieser Aussichtskante blies uns der Novemberwind so richtig um die Ohren. Das Bänkli für Wanderer wurde jedenfalls von niemandem benutzt. Natürlich war nicht die Temperatur schuld daran, sondern unsere Fitness, denn einige Teilnehmer scharrten schon nach ein paar Minuten ungeduldig im Teppich der dürren Buchenblätter, ein unmissverständliches Zeichen, die Wanderung Richtung Rotachenbrücke Brenzikofen anzupeilen. Beim Brätliplatz Schächli an der Rotache gabs noch  eine kurze Pause, bevor wir die nächste Steigung, die Schniggene, unter die Füsse nahmen. Hier wurde es definitiv ruhig, ein untrügliches Zeichen dass der Kreislauf entsprechend gefordert wird.

Nach dem Zwischenhalt im Luegholz (mit Pausenbier), wanderten wir via Tüechtiwil – Schnittweier an den Startpunkt zurück.
Nochmals ein grosses Merci für das zahlreiche mitmachen. So macht es uns beiden Organisatoren Spass, etwas für LSV60+ auf die Beine zu stellen, sei es zum Velofahren oder zum Wandern. Danke.
Wir freuen uns schon auf die Jahresabschlusswanderung mit fröhlichem Ausklang vom Mittwoch, 4.12.2019. Details sind zu gegebener Zeit auf der LSV-Homepage zu sehen.

Silvio und Edi.

1 2 3 11