Ä xundi Sach LSV-Senioren 60+ / Dezemberwanderung

Am Nachmittag vom 2. Dezember 2015 machten sich 14 Wanderer ab dem Hauptbahnhof Heimberg auf die Schlusswanderung. Die Tour war landschaftlich und wetterbedingt einmalig, obwohl jedermann die Gegend sehr gut kannte. Bei schönstem Herbstwetter gings via Buechwald, am Fuss der Heimbergflue und Heimbergbode über dürres, raschelndes Herbstlaub nach Spittelsheimberg. Gerne erinnerten sich die „alten“ Waffenläufer an den ‚Thuner‘ zurück, auf die Strecke um Hohlinden und auf der Strasse nach Zwieselberg, dort knisterte jeweils auch das trockene Buchenlaub unter der Sohle.
Auf der sonnenabgekehrten Seite war, zum Wohle der Wanderer mit leichten Läuferschuhen, der Boden ein wenig gefroren. „Bir Rotache“ änderten wir die Marschrichtung, es ging nicht mehr nordwärts sondern wir wanderten der Rotache entlang bis zur Aare. Wie ich geplant hatte, erreichten wir auf dem Aareweg in Uttigen das Bahnhofpintli zwischen 15 und 16 Uhr. Beim gemütlichen Teil stiessen noch eine handvoll weitere pensionierte 60+ Männer zur Gruppe. So, dass es nötig wurde, in der Gaststube die Möbel zu verschieben, respektive in der geeigneten Form aufzustellen… Die Zeit ging sehr schnell vorbei, obwohl wir unterwegs keinen Trinkhalt eingeschaltet hatten, war sehr wahrscheinlich bei den meisten Teilnehmern der Durst rasch gelöscht. Schon bald mussten sich die Ersten verabschieden, sei es weil die Heimreise per ÖV gerade passte oder zu Hause das Nachtessen auf dem Tisch stand, oder weil am Abend (wie beim Schreiberling) nochmals eine sportliche Tätigkeit auf dem Programm stand. Mit einem Blick zurück auf das vergangene Jahr bedankte sich Walter Maurer im Namen aller Anwesenden. Edi Schären und ich wurden noch mit einer guten Flasche Wein und einem Essensgutschein beschenkt für die Organisation der Veloausflüge und Wanderungen. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bedanken. Danken möchte ich aber auch dem LSV Vorstand (Kassier) für die Bezahlung der ersten Getränke-Runde. Und total überrascht wurde ich, als ich noch meine Zeche begleichen wollte: es sei alles bezahlt. Die Nussgipfel, es wurden deren viele verspiesen, die weiteren Getränke usw. Wer was bezahlt hatte konnte ich nicht restlos herausfinden. Den Spendern sei ein ganz grosses MERCI unsererseits gewiss und wir hoffen, dass wir im 2016 wieder ein paar Events durchführen, welche den 60+ Leuten Spass bieten und in Erinnerung bleiben können. In diesem Sinn und Geist wünschen wir allen noch eine ruhige Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins 2016.
Silvio und Edi.
Ach ja, mir kam auf Umwegen zu Ohren, dass einige Wanderer noch relativ lange unterwegs waren ???!! und das ist gut so!

P1030845 P1030844 P1030843 P1030842 P1030841

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.