35. Grand Prix von Bern – mit zwei Podestplätze

Bereits zum 35. Mal wurde der GP von Bern durchgeführt. Mit 32355 Anmeldungen, konnte abermals ein neuer Teilnehmerrekord verzeichnet werden.

Dieser Lauf ist stets auch bei uns LSVöueler beliebt und wird jeweis dick in die Agenda eingeschrieben.

19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer standen hochmotiviert nach dem tollen Trainingslager, und jeder Menge Pasta am Start.

Drei unserer schnellen Frauen liefen den Altstadt Grand Prix, wobei Monika Briggeler die sich in einer beneidenswerten Form befindet, die 4.7 km am schnellsten absolvierte!

Dann ging es auch schon los mit dem Start über die volle Distanz der zehn schönsten Meilen der Welt. Man hört immer wieder Stimmen (nicht nur Berner), die das bestätigen!

Der LSV war von W und M20 bis M70 in praktisch allen Kategorien vertreten!! Herrlich, weiter so!!

Sonja Rüegsegger und Sam lieferten sich über die ganze Strecke ein spannendes Rennen, mit dem besseren Ende für Sonja.

Sie hat die Tips von Viktor Röthlin geschickt umgesetzt und den Lauf optimal eingeteilt, so dass am Schluss ein hervorragender 14. Schlussrang resultierte!!

Fred war von uns LSV-Herren der schnellste und erreichte mit einer Zeit von 1:06.02 den sehr guten 12. Rang.

Erneut konnten die etwas älteren Semester zuschlagen, und erreichten mit ihren starken Laufzeiten, abermals Podestplätze!! Hans Scholl klassierte sich im dritten Rang und Kurt Schärer erreichte sogar den zweiten Platz!!

Auch dieses Jahr wurden wir von Zahlreichen LSVöueler angefeuert und durch die Gassen von Bern gejagt!

Ganz herzlichen Dank für eure Unterstützung!!!

Ich gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz herzlich zu ihren Leistungen und wünsche allen weiterhin eine gute und verletzungsfreie Saison!!!

Machet witer so!! Liebi Grüess Sam

 

Rangliste:

Altstadt Grand Prix 4.7 km

30. Monika Briggeler, 20.30,1 (W20)

11. Alina Gerber, 20.55,2 (WU16)

570. Ringgenberg Rosmarie, 30.15,5 (W40)

 

Grand Prix 16.093 km

Frauen

14. Sonja Rüeggsegger, 1:13.03,5 (W45)

157. Vera Meer, 1:20.11,6 (W20)

210. Anina Schüpbach, 1:21.22,9 (W30)

69. Christa Mathys, 1.21.23,7 (M45)

25. Marianne Zysset,1:24.29,9 (W55)

140. Erika Zangger, 1:25.12,4 (W45)

717. Anita Ehrhardt, 1:34.06,4 (W30)

Männer

12. Fred Schranz, 1:06.02,5 (M55)

151. Simon Wüthrich, 1:06.37.0 (M20)

655. Sam Hürlimann, 1:13.21,8 (M30)

3. Hans Scholl, 1.15.50,0 (M70)

44. Ueli Steuri, 1:16.54,7 (M60)

1290. Christian Kernen, 1.19.45,1 (M30)

1338. Reto Steuri, 1:20.16,0 (M30)

2. Kurt Schärer, 1:22.59,5 (M75)

28. Günther Däppen, 1.30.30.02 (M70)

 

!!! Allen herzliche Gratulation zu den super schnelle Zeiten und guten Rängen!!! Nadja Kehrle, die sich im Training verletzt hat und nicht starten konnte, wünsche ich ganz schnelle und gute Besserung!!!

Trainerin Marianne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.