34. Basler Stadtlauf 2016

Ein ordentliches Trüppli des LSV, hat sich letzten Samstag auf die Socken gemacht, um am 34. Basler-Stadtlauf teilzunehmen.

Die ohnehin schon schöne Stadt, ist mit unzähligen Leucht-Arrangement in den Gassen wunderbar weihnachtlich geschmückt und es hat richtig motiviert durch dieses Lichtermeer zu rennen!

Im Vorfeld hat eine Kollegin von mir zu einer Spendeaktion für Duchenne-Schweiz aufgerufen. Duchenne ist eine Muskelkrankheit und es sind fast ausschliesslich Knaben betroffen. Anneli war ganz überwältigt von den grosszügigen Spenden und lässt noch einmal allen herzlich danken!

Die Umkleidekabinen im Gymnasium Leonard sind im Übrigen noch recht komfortabel und mit allem Wünschenswerten ausgestattet. Leider konnten nicht alle Teilnehmer diesen Komfort geniessen und mussten zum Umkleiden etwas improvisieren…..!

Dann ging es auf dem Münsterplatz los wie die Feuerwehr, auf die 5,5km durch die Altstadt von Basel. In zügigem Tempo ging es abwärts Richtung Marktplatz und über die schön beleuchtete Mittlere Rheinbrücke. Nach einem Rechtsknick, bogen wir in die Rheingasse in Klein-Basel ein. Dann war da aber noch die Wettsteinbrücke……diese Brücke die……! Die ging nämlich obsi!

Insbesondere in der zweiten Runde war diese Brücke nicht zu unterschätzen…!

Offenbar haben das aber nicht alle bemerkt, und sind dem Ziel regelrecht entgegen geflogen!

An dieser Stelle möchte ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz herzlich zu ihren starken Leistungen gratulieren!

Die erreichten Rangierungen sprechen für sich!

Nach dem Lauf machten wir uns auf die Suche nach etwas Essbarem. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen in diesem Städtchen.

Weil der Tisch nach den letzten Gästen noch nicht fertig zubereitet war, wurden wir aufgefordert draussen zu warten und noch eine Zigi zu rauchen………eine Was?

Wir sind Läufer, Himmel nochmal! Es hat dann doch noch geklappt und wir haben Pizza, Pasta und Läberli sehr genossen! Danke noch einmal Beat für die Getränke!

Es hat uns sehr viel Spass bereitet! Häbets guet! Liebi Grüess, Sam

Resultate:

Frauen

4. Nadja Kehrle, 20.03,9 (JU20)

5. Anja Ringgenberg, 20.41,4 (JU20)

5. Sonja Rüeggsegger, 21.53,6 (F45)

19. Christa Mathys, 24.45,5 (F45)

28. Anina Schüpbach, 24.47,8 (F35)

41. Marianne Perren, 26.18,7 (F40)

 

Herren

43. Simon Wüthrich, 19.27,1 (M20)

5. Fred Schranz, 20.47,0 (M55)

29. Beat Waber, 20.59.8 (M45)

50. Michael Schüpbach, 21.27,8 (M35)

49. Thomas Schild, 21.42,8 (M45)

96. Sam Hürlimann, 22.55,6 (M35)

299. Alain Weibel, 28.26,2 (M45)

img_1554 img_1555

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.