3. Rang für das LSV Uetendorf Team am Belpathlon

3. Rang für das Team LSV Uetendorf am Belpathlon 2019

Auf Podest, so lautete unser Ziel auch in diesem Jahr.

Am Sonntag 22.03.2019 um kurz nach 13 Uhr ging es also los, mit dem Belpathlon 2019.

Bei bestem Wetter, Sonnenschein und leichtem Wind, starteten die Inliner. Wie erwartet, konnte ich auf der 14,6 km langen Strecke nicht mit den Schnellsten mithalten. Somit galt es für «meine» Männer, wie jedes Jahr, das Feld aus dem hinteren Drittel, genauer dem 14. Zwischenrang, aufzurollen. Dies gelangt Thömu auf dem Bike schon sehr gut. Er konnte auf der 21,4 km langen, mit 600 Hm gespickten, Bikestrecke einige Ränge gutmachen. So langen wir auf dem 5. Zwischenrang als Mätthu zu seiner Fahrt, mit dem Rennvelo zwei Mal über den Belpberg, loslegte. Er fuhr auf der 33 km langen Strecke, über alle Teams gesehen, die mit Abstand schnellste Zeit. Dies bedeutete die Führung und Beat konnte mit einem Vorsprung von knapp eineinhalb Minuten auf die coupierte Laufstrecke starten. Und lediglich zwei sehr schnellen Läufern gelang es, ihn auf den 11,6 km langen Strecke mit 322 Hm, zu überholen. Somit erreichten wir mit einer Gesamtlaufzeit von 3:32:43, und etwas mehr als zwei Minuten Rückstand, als drittschnellstes Team, das Ziel.

 

1. und 2. Rang am Belplauf 2019

Und da gab es noch den, neu ins Leben gerufene, Belplauf. In der Manier eines motivierenden Trainers, schlug mir Simon am Dienstagabend vor, an diesem ebenfalls zu starten. Ja und so starteten Simon und ich um 16 Uhr auf die coupierte Strecke, von 5,8 km mit 161 Hm. Das Feld war sehr klein, aber glaubt mir, es wurde nicht minder gefightet. Simon sicherte sich dank eines fulminanten Schlusspurts den zweiten Rang. Dies mit einer Zeit von 23:14 min., wobei die Laufzeiten der drei Erstplatzierten lediglich 16 Sekunden Differenz aufwiesen! Ich duellierte mich mit einer Nachwuchs-OL-Läuferin und konnte schliesslich mit einer Zeit von 27:52 min. und 16 Sekunden Vorsprung gewinnen.

 

Vielen Dank, an alle, welche uns neben der Strecke unterstützt und angefeuert haben!

Monika Briggeler

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.