2. Gantrisch Trail mit 8 LSV-Podestplätze

Sonntag, 23. Oktober 2016

img_1180

Eigentlich habe ich schon länger mal wieder etwas Wettkampfluft schnuppern wollen, liegt doch mein letzter Start an einem Lauf schon 4 Jahre zurück.

Nach hin und her habe ich mich für den Gantrisch Trail, 10km, angemeldet, bin heute Sonntag viel zu früh nach Rüeggisberg gegangen und habe mich auf dem Startgelände rumgedrückt. Froh war ich, als ich einige bekannte LSV Gesichter erblicken konnte, welche mich fröhlich begrüssten. Nach dem Einlaufen fanden wir uns im Startblock wieder. Da ich keine zu mir sprechende Uhr habe, die Stecke nicht kannte und die Wettkampferfahrung etwas abhandengekommen war, orientierte ich mich an Beat Waber und Markus Wülser. Markus musste deutlich vor mir sein und wenn’s mir gut läuft, kann ich mit Beat mitgehen. So mein Plan.

Start, los, und schon nach wenigen Metern befanden wir uns auf einem schliefrigen Feldweg, Beat vor mir. Es ging hoch in den Tannwald in Richtung von Tavel Denkmal. Sprichwörtlich auch über Stock und Stein. Die Abstände zu den Mitläufern durften nicht zu eng sein, damit man auch die Wegmarkierungen, den Sumpf, die Wurzeln, Steine und Dornen sehen konnte. Nach der Wende beim Denkmal kam eine Rollphase und ich konnte mich erholen und etwas Tempo zulegen. Die Streckenbauer haben hatten noch zweimal einen Hacken mit Steigung eingebaut, welche mir doch deutlich die Kraft zu rauben drohten. Doch einmal den Wald verlassen, konnte ich die Landmaschinenbude eingangs Rüeggisberg erkennen und wusste, es geht nicht mehr weit. Es gelang mir noch zu zwei vor mir rennenden Läufern aufzuschliessen. Am Schluss musste ich sie jedoch ziehen lassen, kam aber glücklich und mit einem tollen Lauferlebnis ins Ziel.

Da das Wetter umschlug gingen wir ins Trockene um auf die Rangverkündigung zu warten, während sich die LSV-Kollegen des 20km noch auf der Strecke befanden. Beim Short Trail konnten beinahe in jeder Kategorie LSVler/innen aufs Podest steigen! Beat und ich hätten gerne noch Kusi Wülser in die Mitte genommen….

Mir hat’s super gefallen, danke an meine Rennhilfe Beat und den lautstarken Unterstützern am Streckenrand. Gratulation an alle Läuferinnen und Läufern des LSV. Ich hoffe ihr seid auch so zufrieden wie ich. Bis zum nächsten Start im 201? Bericht: Stefan Grundbacher

 

BRAVO – herzliche Gratulation an alle LSV-KollegenInnen. Die zahlreiche LSV-ler am frühen Sonntag morgen in Rüeggisberg haben mich sehr aufgestellt. Schön konnte ich noch einige motivieren Trailluft zu schnuppern. Im Ziel konnte ich den strahlenden Gesichtern entnehmen, dass die schöne Trail-Strecken allen gefallen haben. Danke fürs Mitmachen, macht Spass so. Auch ein grosse MERCI an die tolle Unterstützung am Streckenrand. Trainerin Marianne

Resultate:

Middle Trail – 20km

3. Rolf Messerli, 1:41.09 (Masters)

4. Ueli Thomann, 1:54.02 (Grand Masters)

8. Fritz Ringgenberg, 2:07.58 (Grand Masters)

 

Short Trail – 10km Frauen

2. Nadja Kehrle, 51.07 (U23)

1. Sonja Rüggsegger, 51.30 (Masters)

2. Marianne Perren, 53.31 (Masters)

4. Christa Mathys, 56.21 (Masters)

img_1165 img_1196

Short Trail – 10km Herren

3. Simon Wüthrich, 43.48 (U23)

1. Markus Wülser, 44.57 (Masters)

2. Stefan Grundbacher 45.52 (Masters)

3. Beat Waber, 45.58 (Masters)

img_1172 Simon Gesamt-4er

img_1178 LSV-Podest leider fehlt Kusi

 

img_1182 img_1183 img_1185 img_1186 img_1187 img_1188 img_1190   img_1194

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.