14. Niesentreppenlauf 2015 – Hitzeschlacht und 11674 Treppenstufen

Der 14. Niesentreppenlauf geht als wärmster Lauf bei den bisherigen Austragungen in die Geschichte ein. Ein Athlet Emmanuel Vaudan schaffte es knapp unter 1 Stunde einzulaufen, obwohl auch er den eigenen Streckenrekord um 4 Minuten verpasste. Siegerzeit 59.14 Min.

Am Start waren Teilnehmer aus Japan/Brasilien/Spanien und halb Europa, leider schafften es dieses Jahr nicht alle rechtzeitig in der vorgegebenen Zeit die Mittelstation zu passieren und wurden aus dem Rennen genommen. Die Enttäuschung der zum Teil der weit angereisten Teilnehmer war gross. Ein Teilnehmer aus den USA hatte als Test an einem 1000 Treppenlauf teilgenommen und war frohen Mutes in Mülenen gestartet. Auch er war enttäuscht als das Rennen in der Schwandegg  für ihn fertig war wegen der überschrittenen Zeitlimite.

Vom LSV Uetendorf starteten dieses Jahr 4 Läufer um die längste Treppe der Welt zu erklimmen. Rolf Messerli schaffte es als 3. sogar auf das Podest, Bravo Rüfe!

Die Resultate:

Kategorie:  bis 40 Jährig

45. Beni Morf  1.32.03   (126 Treppenstufen pro Minute)

Kategorie: 40 Jährig und älter

3.Rolf Messerli  1.10.33 Std.  (166 Treppenstufen pro Minute)

4.Fred Schranz  1.14.09 Std.  (157 Treppenstufen pro Minute)

11.Ueli Thomann 1.22.14 Std. (142 Treppenstufen pro Minute)

Fred Schranz

IMG_6360  IMG_6366  IMG_6368 IMG_6369IMG_6361IMG_6379IMG_6378IMG_6377

Der Berg ist das Ziel! In diesem Sinne herzliche Gratulation an Benj, Ueli, Fred und Rolf zur bravurösen Leistung! Marianne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.